Bufferglucose Syrup Clean Label für alle Hackfleisch- und Wurstzubereitungen.
Dosierung: 1% für einen stabilen Puffer-pH-Wert zwischen 5,4 – 5,8
Natriumchlorid: 0,8%
Kaliumchlorid: 0,8%
+ Ihre üblichen Gewürze.

Alle frischen Aufschnitt-Zubereitungen: die Aufbewahrungszeit mit dem richtigen pH-Wert 5,4 - 5,8 beträgt bei Standardverpackung 6 Tage,
bei Standardvakuumverpackung 10 Tage und bei Sondervakuumverpackung 12 Tage.
Kühltemperatur: wenigstens 2°C – höchstens 4 °C.

 
REALISIEREN SIE IHRE IDEEN, INDEM SIE DIE CLEAN LABEL-GLUCOSEPUFFER-TECHNOLOGIE ANWENDEN MIT EINEM MINIMUM DER E-NUMMERN WIE KNO2 ODER KNO3!
Durch das technische Team, PH Liquid Belgium Nv und Belgosuc Nv.

Puffersysteme und Pufferfilme können Fleischproduzenten bei der Verhütung schädlicher Lebensmittelinfektionen wegen schädlicher Keime und bakterieller Infektion durch Salmonella, Listeria und E.coli 0157:H7 unterstützen. Dank der Anwendung von Puffersystemen bei der Zubereitung von erhitzten Fleischprodukten wie Schinken, Speck, gesalzenem und/oder geräuchertem Speck zum Schneiden und Vorverpacken wird eine weitere Gasentwicklung vermieden und wird die Farbe, der Geschmack und der Geruch des Produkts optimal und ist das Produkt außerdem länger haltbar.

Glucosepuffer-Technologie

Der Weltmarktführer im Bereich von Puffersystemen und Pufferfilmen nach patentierter Anwendung für frische und alle erhitzten Fleisch-, Leber- und Fischzubereitungen, gereifte und geräucherte Fleisch- und Fischprodukte.
Bufferglucose Syrup ist ein konzentrierter biologischer ausgewogener Extrakt auf der Grundlage von Fruktose-Glukosesirup, fermentiertem Zucker mit natürlichem Aroma, natürlichen Pflanzen-Kräuterextrakten für ein gesunderes Produkt. Die Anwendung von Bufferglucose Syrup führt zu einem Produktionssystem mit 50% weniger Natriumchlorid und 30-50% weniger Nitrit, um ein gesunderes Endprodukt zu erhalten. Neben der physiologischen Wirkung gegenüber der regelmäßigen Entwicklung der Pökelbakterien verfügt er auch noch über andere regulierende Wirkungen, die für die Technologie der Fleischwarenzubereitung von wesentlicher Bedeutung sind.
Dank der mild reduzierenden Wirkung des Fruktose-Glukosesirups, des fermentierten Zuckers mit natürlichem Aroma und der Pflanzen-Kräuterextrakte verlaufen die Nitritreaktionen auf eine regelmäßige Weise und wird gewährleistet, dass der pH-Wert des Fleischs innerhalb der natürlichen Grenzen bleibt.

Dank seiner korrekten und kontrollierten Zusammensetzung kombiniert Bufferglucose Syrup eine hohe Sicherheit mit einer gewährleisteten Wirkung.
Aufgrund seiner hohen Aktivitäten müssen die vorgeschriebenen Mengen und die vorgeschriebene Arbeitsweise treu respektiert werden, wenn man alle Vorteile des Bufferglucose Syrup genießen möchte.
Indem Bufferglucose Syrup und Pufferphosphate gleichzeitig verwendet werden, bildet sich ein Puffer, der den wesentlichen pH-Wert stabilisiert, auch wenn ungünstige Umstände auftreten würden.
Zusammen mit Bufferglucose Syrup, einem süßsauren Medium, bilden die mild alkalischen Pufferphosphate einen Puffer mit dem erwünschten pH-Wert, welcher diesen pH-Wert auch bei ungünstigen Umständen auf eine wirksame Weise stabilisiert.
Bufferglucose Syrup wird bei der Zubereitung von gepökelten und geräucherten Lebensmitteln verwendet und bietet außergewöhnliche Vorteile gegenüber den bisher verwendeten Produkten, vor allem was erhitzten Schinken betrifft. Nicht nur das Zubereitungsverfahren, sondern auch die Qualität und die Verdaulichkeit der mit Bufferglucose Syrup zubereiteten Fleischwaren werden auffällig verbessert.
Da sich Bufferglucose Syrup ausschließlich aus natürlichen Substanzen, wie Fruktose-Glukosesirup, fermentiertem Zucker mit natürlichem Aroma und natürlichen Pflanzen-Kräuterextrakten zusammensetzt, ist er vom Gesetzgeber vollständig erlaubt und gibt es nicht das wenigste physiologische Bedenken beim Gebrauch.
Die Hinzugabe von Bufferglucose Syrup beschleunigt bei Pökelwaren den vom Nitrat oder Nitrit ausgelösten Farbvorgang. Das überflüssige Nitrit in der Wurst und in der Fleischmasse wird dabei weitgehend um 30-50% verringert. Außerdem wurde festgestellt, dass die erlaubte Menge des physiologischen, jedoch immer bedenklichen Nitrits auf fast die Hälfte gesenkt werden kann.
Mit Bufferglucose Syrup zubereitete Fleischprodukte sehen nicht nur appetitlicher aus, sie haben tatsächlich ein besseres Aroma und einen veredelten Geschmack.

Dies fällt vor allem auf bei Waren, die über längere Zeit aufbewahrt werden müssen.
Bei erhitzten Würsten sorgt Bufferglucose Syrup für einen zarten jedoch knusprigen Wurstdarm, bei Rohwürsten entwickelt sich einen schärferen aromatischen Geschmack (Salami-Angebot).
Dank seiner Antioxidanteigenschaften gewährleistet Bufferglucose Syrup, dass die Waren weniger schnell ranzig werden, was dazu führt, dass das gewährleistete Puffersystem für eine längere Frische sorgt.

Vorteile der Anwendung

Es ist allgemein bekannt, dass Fruktose-Glukosesirup, fermentierter Zucker mit natürlichem Aroma und natürliche Pflanzen-Kräuterextrakte in Kombination mit Antioxidanten die Entwicklung oder den Ausbruch von Listeria, Clostridium, Salmonella und E.coli hemmen.

  • stabiler Puffer-pH-Wert für alle frisch und erhitzt zubereiteten Fleischwaren mit einem endgültigen Puffer-pH-Wert von 6.2
  • verbesserte Farbhaltung
  • verbesserter Geruch
  • keine Verfärbung der Oberfläche, wenn die Produkte geschnitten werden zur Aufbewahrung im Ladentisch
  • verbesserte Festigkeit der erhitzten Produkte bei einem Schneidsystem
  • vollständige Kontrolle über die Hefe- und Schimmelentwicklung
  • keine Gasentwicklung beim Vorverpacken von erhitzten Produkten wie Schinken, Mortadella und Frankfurter während der normalen Aufbewahrungszeit
  • Verlängerung der Produkthaltbarkeit
  • Kontrolle der Mikroorganismen Lactococcus lactis, Clostridium botulinum, Listeria monocytogenes, Salmonella enteritidis, Staphylococcus aureus, Escherichia coli.


Weitere Informationen auf Anfrage erhältlich bei info@ph-liquid.com


  pH Clean label Technical Data Sheet
Composition
Main applications  
Bufferglucose Syrup
Buffersystem FORTE

3.3 - 4.2 Carbohydrates
(frrucotse, dextrose, maltose, higher sugars)

peptides

amino-acid

natural plant-herbal extracts

Active substances
% w/w 82 %

Buffer pH

All fresh minced meat
pH 5.4 - 5.8

All heated hams, beefham, chicken ham
pH 5.9 - 6.2

All salami products
pH 4.8 - 5.2

Bufferfilm fresh carcasses
pH 2.5 - 3.1
Carbohydrates
(frrucotse, dextrose, maltose, higher sugars)

peptides

amino-acid

natural plant- herbal extracts
For all types of minced meat

For all heated meat processing

Cooked ham

Shoulder ham

Frankfurter

Mortadella

Liver preparations

All cured products such as bacon, ...

All types of salami products

salami.gif
ham.gif
kalkoen_ham.gif kip_ham.gif
kubusham.gif
pate.gif
versekarkas.gif
vleesworst.gif
Haring.gif
General dosage for minced meat, cutter products, heated ham, shoulderham, turkey ham, chicken ham : min. 1 % - max. 1,5 % on finished product.
For specific line productions of heated cooked- and shoulder hams and pickle composition for mechanical injection contact : info@ph-liquid.com

 

FORTE BUFFERPROCESS OF MANUFACTURING COOKED HAMS,
SHOULDER- AND PICNIC HAMS, BEEFHAM, TURKEY AND CHICKEN HAM
WITH BUFFERGLUCOSE SYRUP CLEAN LABEL

  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Mechanical injection


10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100%
Pure ham - Beefham
Turkey or Chicken ham
Kg

100
Kg

100
Kg

100
Kg

100
Kg

100
Kg

100
Kg

100
Kg

100
Kg

100
Kg

100
Pure Water for start
Pickle composition

100 l 100 l 100 l 100 l 100 l 100 l 100 l 100 l 100 l 100 l
Nitrite salt blend with
0,6% KNO2

                   
Sodium Chloride


                   
Potassium chloride


                   
Bufferphosphate


                   
Bufferglucose
Clean Label

                   
Blend of
carrageenan

                   
Type of Cellulose :
Akucell AF 3275

                   
Soy Concentrate :
Water soluble 90%
protein
                   
Standaard dextrose


                   
Maltodextrine D15 or D35


                   
Ceamfibre 7000


                   
VEPRO 75 PSC


                   
Concentrated Red Beet juice


                   
Red Yeast Rice


                   
Carmine Acid E 120


                   
Total final product
Zero loss by boiling
110

Kg
120

Kg
130

Kg
140

Kg
150

Kg
160

Kg
170

Kg
180

Kg
190

Kg
200

Kg

For obtaining the full pickle composition and application- and finishing method, please mail to info@ph-liquid.com

 

 

Buffer table with Bufferglucose Syrup.

Buffer tableproductsmin. - max.
Buffer code 1salami productsBuffer pH 4.8 - 5.1
Buffer code 2curing productsBuffer pH 5.3 - 5.6
Buffer code 3heated cutter products:meat sausagesBuffer pH 5.9 - 6.2
Buffer code 4heated liver preparationsBuffer pH 5.9 - 6.2
Buffer code 5all heated ham preparationsBuffer pH 5.9 - 6.2
Buffer code 6canned productsBuffer pH 6 - 6.2

Rest KNO2 and KNO3 after cooking and curing
Per kg finished productKNO2 PPM's
Min - Max per kg
KNO3
Min - Max per kg
All heated ham preparations10 - 20 ppm-
All heated liver preparations8 - 25 ppm-
All heated cutter meat products12 - 18 ppm-
All heated canned products5 - 15 ppm-
All salami products8 - 20 ppm18 - 30 ppm
Cured products fresh- and smoked bacon etc ...7 - 25 ppm15 - 25 ppm

Per 100 kg finished productsodium chloride
blend with 0,6% KNO2
potassium salt
All heated ham preparations3/41/4
All heated liver preparations3/41/4
All heated cutter meat products3/41/4
All heated canned products3/41/4
All salami products3/41/4
Cured products fresh- and smoked bacon etc ...3/41/4

 

Contact information:
E-mail: info@ph-liquid.com

This website, layout and background is registrated
Send mail to info@ph-liquid.com with questions or comments about this web site.